keyvisualkeyvisual
Home
DAS ANGEBOT
Samurai-Diät-NEWS
Die Story
Die Entdeckung
Die Samurai-Legende
Wichtige Hinweise!
Der Autor
Updates zum eBook
GRATIS eBooks!
Pressespiegel
Pressematerial
Lesermeinungen
BLOG
Gästebuch
Kontakt & Disclaimer
Impressum
Die Samurai-Diät Samurai-Diät

Wichtige Hinweise!

Was ist die Grundlage für eine Samurai-Diät?

Die KOMPAKT-Version der Samurai-Diät ist keine Grundlage für deren Durchführung, sondern beinhaltet nur ihre Entdeckungsgeschichte, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Stoffwechselforschung und vorbereitender Informationen! Wenn Sie sich für eine Samurai-Diät  entscheiden, dann brauchen Sie unbedingt die INTEGRAL-Version mit allen Anleitungen, Tipps, Tricks und Warnungen.

Für wen ist die Samurai-Diät geeignet – und für wen nicht?

Die Samurai-Diät ist eine extreme Herausforderung für Körper und Geist. Sie ist definitiv nicht geeignet für adipöse Menschen mit wenig bis keiner Sporterfahrung.

  • Grundsätzlich müssen Sie gesund sein, und das betrifft insbesondere das gesamte Herz-Kreislaufsystem. Lassen Sie sich ärztlich untersuchen vor dem Hintergrund, dass Sie ein Fasten- und Sportprogramm absolvieren wollen.
  • Idealerweise verfügen Sie bereits über eine sportliche Konstitution oder haben sie in der Vergangenheit schon einmal gehabt, denn der Körper erinnert sich schnell wieder an seine alte Form. Ein erheblicher Vorteil sind Erfahrungen im Dauerlauf oder Jogging über eine Dauer von mindestens 30 Minuten. Ansonsten wäre es ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie eine durchschnittlich kräftige Skelettmuskulatur an Armen, Beinen, Bauch und Rücken mitbringen.
  • Sollten Sie allerdings noch nie Sport gemacht haben und Bewegung grundsätzlich als Zumutung empfinden, dann würden Sie hier einen steinigen Pfad beschreiten. Nicht, dass Sie es nicht schaffen könnten, doch Sie hätten es erheblich schwerer als alle anderen. Denn der Aufbau von Ausdauer und Muskulatur von Null an ist in der kurzen Zeit der Samurai-Diät kaum zu schaffen. Das könnten Sie allerdings noch durch eine mindestens achtwöchige Vorbereitungsphase mit einem soliden Sportprogramm aus Laufen und Gymnastik ausgleichen.
  • Wenn Sie jedoch dazu noch schwer übergewichtig sind, also einen Body-Mass-Index (BMI) von über 30 bei hohem Körperfettanteil haben, dann sollten Sie das hier lieber bleiben lassen!
  • Frauen müssen bei der Samurai-Diät auf ihren Regelzyklus achten. Der ideale Beginn einer Samurai-Diät liegt für Frauen zwischen dem 5. und 10. Tag nach der letzten Regel.
  • Während der Schwangerschaft darf eine Samurai-Diät auf keinen Fall praktiziert werden! Abnehmen sollte in dieser Zeit grundsätzlich kein Thema sein, ganz gleich mit welcher Diät. Dasselbe gilt für die Stillzeit.

Welche Ziele können Sie mit der Samurai-Diät erreichen?

Jeder Mensch ist individuell, und so ist es auch sein Körper. Dazu kommt, dass jede Samurai-Diät anders verlaufen kann als die vorherige, je nach den Begleitumständen wie Dauer der Diät, Außentemperatur, körperlicher Fitness, Veranlagung, bisheriger Ernährung, psychischer Einstellung und allgemeiner Lebenssituation (Familie, Arbeit, Stress etc.).

Aus meiner Erfahrung kann ein durchschnittlich sportlicher Mensch (siehe oben) in einem Zwei-Wochen-Programm, wie es in der Samurai Diät INTEGRAL-Version ausführlich beschrieben ist, doppelt so viel Gewicht und Körpervolumen verlieren wie bei den meisten herkömmlichen Diäten (siehe z. B. die Meldung vom 9. Dezember 2011 in den Samurai-Diät-News). Auf einen solchen Diäterfolg gibt es aus den zuvor genannten Gründen selbstverständlich keine Garantie!

Wann sollten Sie die Samurai-Diät abbrechen?

Die INTEGRAL-Version der Samurai-Diät enthält eine ganze Reihe von Hinweisen, in welchen Situationen oder Zuständen Sie abbrechen sollten, etwa bei bestimmten Gelenkschmerzen oder Schwächeanfällen.

 

 

Samurai-Diät